Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 50
» Neuestes Mitglied: poyobo5114
» Foren-Themen: 7
» Foren-Beiträge: 10

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 73 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 70 Gäste
Bing, Facebook, Google

Aktive Themen
Mien Immen ( Kurzvorstell...
Forum: Mien Immen
Letzter Beitrag: forendigi
05.04.2024, 19:08
» Antworten: 0
» Ansichten: 654
Rähmchen oder Oberträger
Forum: Sonstiges
Letzter Beitrag: warredigi
10.07.2021, 08:19
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.156
Zander Ableger in Warré u...
Forum: Die erste Besiedelung des Stocks
Letzter Beitrag: warredigi
29.05.2021, 09:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 3.741
Ein Anderer Fütterer
Forum: Warré-Futterzargen
Letzter Beitrag: warredigi
07.10.2020, 07:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.404
Das Mehltuch
Forum: Abdeckung der letzten Zarge
Letzter Beitrag: warredigi
07.10.2020, 07:29
» Antworten: 0
» Ansichten: 4.005
Frühlingsfütterer
Forum: Warré-Futterzargen
Letzter Beitrag: warredigi
07.10.2020, 07:20
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.503
Link zum Wachskreislauf, ...
Forum: Sonstiges
Letzter Beitrag: warredigi
02.10.2020, 07:24
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.801
Wieviel Futter ?
Forum: Vorbereitungen für die Überwinterung
Letzter Beitrag: warredigi
01.10.2020, 14:00
» Antworten: 3
» Ansichten: 6.168
Onlinebücher zur Warré Im...
Forum: Sonstiges
Letzter Beitrag: warredigi
28.09.2020, 07:59
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.357
Ameisensäure mit einem Sc...
Forum: Warré-Varroabehandlung
Letzter Beitrag: warredigi
23.09.2020, 09:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 5.861

 
Information Mien Immen ( Kurzvorstellung )
Geschrieben von: forendigi - 05.04.2024, 19:08 - Forum: Mien Immen - Keine Antworten

Moin,

ich möchte mal mein Programm Mien Immen vorstellen. Es ist zwar noch nicht fertig und es gibt viele Baustellen aber man kann mit Arbeiten. Alle Daten können als CSV Datei exportiert werden. Beim starten des Programms gelangt man auf die Home Ansicht, hier wird angezeigt was heute für Arbeiten in der Imkerei gemacht werden müssen. Vorausgesetzt du hast am Vortag alles eingetragen. So kann nichts mehr vergessen werden. Ebenso wird eine Tabelle angezeigt mit Artickel aus dem Lager die nachbestellt werden müssen weil der Mindestbestand erreicht wurde.  Ich programmiere in erster Linie für mich stelle das Programm aber kostenlos zur Verfügung.
Wie fast alle meiner Programme scheibe ich Mien Immen auch wieder in der Programmiersprache GAMBAS. Mien Immen ist also nur auf ein Rechner mit Linux als Betriebssystem lauffähig. Ein RaspberryPi mit Raspbian o.ä. als Betriebssystem tuen es auch. So nun aber zum Programm.

[attachment=49]    
   

Mien Immen ist sehr umfangreich und daher reiße ich nur die wichtigsten Funktionen an. Als erstes muss ein Bienenstand angelegt werden. Hier gibt es nichts besonderes. Als nächstes wird eine Volk bzw. eine Königin angelegt.

   

Hier können die Daten der Königin eingetragen werden Abstammung, Züchter, Weiselnummer, und das Verhalten kann benotet werden. Eine Zuchtkarte Drucken. Und die Art des Volkes wie z.B. Zuchtvolk, Ableger, Wirtschaftsvolk. Es kann auch für jede Volk ein QR-Code generiert werden. Wenn er gescannt wird, gelangt man direkt zur Stockkarte.

Nachdem mindestens ein Bienenstand und ein Volk angelegt wurde kann mit dem Programm schon gearbeitet werden. Eines der wichtigsten Programmteile ist wohl die Stockkarte, das Logbuch des Imkers.

   

Hier werden nicht nur Einträge gemacht zu den arbeiten am Bienenvolk sondern auch die Kilometer zum Bienenstand, die Zeit die für die Arbeiten gebraucht wurde (wir für die Honigpreis Kalkulation gebraucht). Und Pflanzen die gerade blühen. Für Leute wo der Biokomputer schon etwas älter ist und der Speicher mal was vergisst kann zur Orientierung eine Skizze des Bienenstandes angezeigt werden.

   

Es gibt auch ein einfaches Kassenbuch, Die Kosten hieraus und die Honigernte werden zur Kalkulation mit heran gezogen.

   

von hier aus können Rechnungen und Lieferscheine gedruckt werden. 

[attachment=55]

Es gibt noch viele weitere Funktionen
Bienen Zählen
Zuchtkalender
Honigernte
Met herstellung
Zeiterfassung
Bestandsbuch (TAMG)
Lagerverwaltung
Kundenverwaltung
Liferantenverwaltung
Notizbuch


Lg Dirk

Drucke diesen Beitrag

  Rähmchen oder Oberträger
Geschrieben von: warredigi - 10.07.2021, 08:19 - Forum: Sonstiges - Keine Antworten

Moin,

Was bevorzugt ihr, Rähmchen oder Oberträger ?

Oberträger haben den Vorteil sind Preisgünstig und die Bienen können die Wabengassen besser abriegeln für den Wärmehaushalt.
Nachteil ist das der Imker die Waben mit dem Warrémesser los schneiden muss um sie zu ziehen. Waben werden auf der unteren Wabe angebaut.

Rähmchen Haben den Vorteil das sie für den Imker einfachen zu handhaben sind.
Nachteil ein höherer Preis und die Bienen können nicht so gut die Wabengassen abriegeln.

Drucke diesen Beitrag

Information Zander Ableger in Warré umlogieren
Geschrieben von: warredigi - 29.05.2021, 09:34 - Forum: Die erste Besiedelung des Stocks - Keine Antworten

Moin,

ich möchte einmal zeigen wie man Bienen aus einen fremden Beutesystem in die eigenen Beuten umsetzen kann ohne Brut zu verlieren und ohne Waben zu schneiden etc.  
Ich habe 3 Waben im Zander Format und die sollen in die Warré. Die Bienenrasse ist die "Salzburger Alpenlandbiene" also eine Dunkle Biene.
Ich habe eine Zanderzarge genommen und ein Brett mit einer Öffnung vom Innenmaß meiner Warré also 300 x 300 mm untergeschraubt. Unter diesem Loch hebe ich eine Warré Zarge gestellt. gegen verrutschen sind noch leisten unter das Brett genagelt. Unter der Warré Zarge kommt dann der Boden mit Flugloch.

   

Die Warré Zarge hat Anfangsstreifen an den Oberträgern bekommen nur in der Mitte eine leere Wabe damit die Königin auch gleich unten Stiften kann. Die Obere Zander Zarge hat in der Mitte die Brutwaben und links und rechts Schiede.

   
Bienen bauen immer von oben nach unten daher werden sie ihren Bienenstock auch in die untere Warré Zarge erweitern. Wichtig ist das unten genügend Platz ist damit sie sich nicht oben hinter den Schieden ausbreiten.
Irgendwann ist die obere Brut ausgelaufen und die Zarge kann abgenommen werden oder ein Absperrgitter unter die obere Zarge legen und dann als Honigraum abnehmen.
Es sollten dann aber mindestens schon 2 Warré Zargen unter stehen denn die Bienen brauchen zwei Warré Zargen als Brutraum.  Zwei Zargen mit Rähmchen haben ca.  40.000 Arbeiterinnenzellen. Eine Königin kann bis zu 2000 Zellen bestiften.
Das sind 42.000 Brutzellen in einen Brutzyklus. Also 2000 Zellen mehr als zwei Warré Zargen.

Flotte Grüße Dirk

Drucke diesen Beitrag

  Ein Anderer Fütterer
Geschrieben von: warredigi - 07.10.2020, 07:34 - Forum: Warré-Futterzargen - Keine Antworten

Ich habe den Fütterer  mit FreeCAD gezeichnet.

FreeCAD ist ein Open-Source-3D-Modellierer und kann kostenlos herunter geladen werden. Die kannst damit die Zeichnung lesen, verändern und für deine CNC Maschine exportieren.

   

   






Hier die CAD Datei zum Download 

.fcstd   Futterzarge.FCStd (Größe: 28,41 KB / Downloads: 0)

Drucke diesen Beitrag

  Das Mehltuch
Geschrieben von: warredigi - 07.10.2020, 07:29 - Forum: Abdeckung der letzten Zarge - Keine Antworten

Warré verwendete Jutetücher die er mit Mehlkleister eipinselte.

hier ein Video wie ich das mache.

Drucke diesen Beitrag

  Frühlingsfütterer
Geschrieben von: warredigi - 07.10.2020, 07:20 - Forum: Warré-Futterzargen - Keine Antworten

Ich habe den Frühlingsfütterer der Warrébeute mit FreeCAD gezeichnet.

FreeCAD ist ein Open-Source-3D-Modellierer und kann kostenlos herunter geladen werden. Die kannst damit die Zeichnung lesen, verändern und für deine CNC Maschine exportieren.

Der Fütterer wird im Frühling auf das Bodenbrett gesetzt um in Trachtschwachen Zeiten etwas zu Füttern.
Gleichzeitig hat der Fütterer den Effekt die Bienen nach unten zu locken und dort weiter zu bauen.


   



   


   


Hier die CAD Datei zum Download

.fcstd   Frühlingsfütterer.FCStd (Größe: 29,64 KB / Downloads: 0)

Drucke diesen Beitrag

  Link zum Wachskreislauf, Pestizide etc.
Geschrieben von: warredigi - 02.10.2020, 07:24 - Forum: Sonstiges - Keine Antworten

Moin,

Hier ein Link zum Wachskreislauf, Pestizide etc. vom Imkerzentrum.at


http://www.imkerzentrum.at/wp-content/up...birgit.pdf


mfg Dirk

Drucke diesen Beitrag

  Wieviel Futter ?
Geschrieben von: Daggi - 30.09.2020, 10:18 - Forum: Vorbereitungen für die Überwinterung - Antworten (3)

Hallo,

es ist der erste Winter für mein Bienenvolk. Es ist munter auf 3 Zargen. 
Wieviel Futter muss ich einfüttern ? Ich bin mir da ziemlich unsicher.

Grüße Daggi

Drucke diesen Beitrag

  Onlinebücher zur Warré Imkerei
Geschrieben von: warredigi - 28.09.2020, 07:59 - Forum: Sonstiges - Keine Antworten

Hier die Links zu den Online Büchern

www.warre-bienenhaltung.de

Die Bücher können dort kostenlos runter geladen werden.
Wer lieber wie ich auch, etwas in der Hand hat zum blättern der kann sich dort auch ein Buch aus Papier bestellen.

Besten dank an die Buchautoren das sie Ihr Werk kostenlos zur Verfügung stellen.


Flote Grüße Dirk

Drucke diesen Beitrag

  Ameisensäure mit einem Schwammtuch
Geschrieben von: warredigi - 23.09.2020, 09:34 - Forum: Warré-Varroabehandlung - Keine Antworten

Moin,

Ich habe ein Viedeo gemacht wie ich die Ameisensäurebehandlung in der Warré Beute mache.
25 ml Ameisensäure 60% Ad. us. vet. Auf ein Schwammtuch kreisförmig aufträufeln.
Damit die Ameisensäure nicht vom Schwammtuch ins Volk tropft stelle ich ein Plastikteller unter.
Weil die Warrébeute normalerweise ein Kissen aus Stroh, Holzspänen etc. hat lege ich anstelle des Mehltuchs eine Plastikfolie auf damit die Ameisensäure nicht nach oben verdunstet.






Mfg Dirk

Drucke diesen Beitrag

---