Neuer Copter und gleich im Sender gelötet Eachine H8S 3D

Beim stöbern bei Banggood fand ich diesen Copter  Eachine-H8S-3D-Mini-Inverted-Flight-2  für 15 Euro plus Porto. Ich achtete darauf das der Gas knüppel auf der rechten Seite war doch bein ausprobieren stellte ich fest das Seitenruder und Querruder vertauscht waren. So war ich das Fliegen nicht gewohnt und wolte mir auch keine neue Knüppelbewegung angewöhnen. Zum umprogrammieren hatte ich in der Sperrlichen Anleitung nix ge

funden. Also schraubte ich den Sender auf um mir das Inneleben anzuschauen. Mein erster Gedanke war „Mist die Sticks sind auf der Platine gelötet, keine Drähte zu umlöten“ worauf ich ja spekuliert hatte. Mit dem Vielfachmessgerät bewaffnet verschaffte ich mir einen Überblick wo die Leiterbahnen hin führten. Ich fand heraus das jeweils zwei äußere Anschlüsse der Trimmpoties zusammen liefen. Ich durchtrennte die Leiterbahnen der beiden mittleren Anschlüsse so das sie mit nichts eine elektrische Verbindung hatten. Ich lötete zwei Drähte so an die nun abgetrennte Leiterbahnen das der mitten Pin des einen Trimmpotis dahin führte wo vorher der mitten Pin des anderen Trimmpotis war. Also vertauschte ich die beiden mitten Pinns. 😉

Wenn ihr auch einmal in elektronischen Schaltungen rumlöten wollt dann bitte mit den richtigen Werkzeug. Die Löt spitze eures Lötkolbens muss geerdet sein. Ich benutze eine alte Lötstation von Weller. Dann solltet ihr ein ESD Armband tragen es dient dazu euren Körper zu erden und statische Aufladungen zu vermeiden die eventuell Bauteile zerstören könnten.

 

 

 

 

 

 

Nach diesen kleinen Umbau des Senders konnte ich den kleinen Copter fliegen. Er fliegt wirklich schön. Als Anfänger sollte man Vollausschläge an den Steuerknüppeln vermeiden denn er kann sehr agil sein 🙂

 

 

 

 

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.